• unsere finca
Café Camping Cabañas Touristisches Über uns Kontakt
 

Über Uns

crew

Ecuador warum?

Warum ausgerechnet Ecuador fragen sich viele , die die Finca besuchen. Schuld daran hat eigentlich mein Sohn. Vor seinem Studium in Deutschland machte er ein Freiwilligenjahr in Mindo (1 Stunde Fahrzeit von Quito Richtung Kueste). Dort habe ich dann meinen Sohn besucht und wir sind wie Backpacker mit Bussen durch das Land gereist. Das Land gefiel mir sehr und daher beschloss ich nach der Rückkehr in Deutschland eine neue Herausforderung anzunehemen.

Im Juni 2010 war es dann so weit. Auswandern nach Ecuador. Durch Zufall (und davon sollte es in der naechsten Zeit einige geben) kam ich schliesslich in Ibarramit meinem persönlichen Hab und Gut in Koffern verpackt an.

Im Oktober kaufte ich nach einigem herumsuchen das Grundstück am See Yahuarcocha.
Damals war es nicht viel mehr als eine trockene, mit Dornbüschen bewachsene Fläche, aber ich fühlte mich direkt sehr wohl hier, denn mit der Sicht auf den See ind die beiden Vulkane Imbabura und Cotacachi genieße ich hier die Ruhe des Landlebens. Trotzdem ist die Finca nur 4 km vom Stadtzentrum Ibarras entfernt.

Stück fuer Stück wurde mit der Eroberung des 12ha grossen Grundstückes begonnen. Das Buschwerk wurde gerodet, Alfalfa und Fruchtbäume gepflanzt und Wiesenflaechen angelegt. Strom, Wasser, Wege und Gebaude wurden nach und nach errichtet.

Da ich diesen schönen Platz hier gerne mit anderen teilen wollte, wurde eines Tages die Idee eines Campingplatzes geboren. Somit freue ich mich bis heute immer noch sehr über Reisende aus aller Welt, die auf der Finca einen längeren oder kürzeren Aufenthalt einlegen.

Camping

Der Campingplätz liegt direkt am See Yahuarcocha am nördlichen Ortsausgang von Ibarra an der Panamerikana Richtung Tulcan und ist Teil der 12 Hektar großen Finca.

Für Wohnmobile und Zelte stehen 2 grasbewachsene, ebene Stellflächen zur Verfügung,

Wasser- und Stromanschlüsse für 110 V und 220 V sind vorhanden, ebenso 3 WC mit Warmwasserduschen. Eine Camperkuche ist ebenso eingerichtet wie ein Grillplatz, ein Infostand sowie natuerlich WIFI im gesamten Campingbereich.

Am Wochende ist ausserdem das deutsche Cafe geöffnet mit Cafe und Kuchen sowie Frühstück und diverse Mitagsmenüs. Seit neuestem ist Freitags auch ein Biergarten eröffnet mit verschiedem deutschen Bieren.

Das Grundstück ist unter ständiger Aufsicht, damit können Wohnmobile oder Zelte auch dort alleine gelassen werden, sei es stunden-, tage- oder wochenweise, z. B. während einer Reise zu den Galapagosinseln oder nach Europa.

Hunde sind übrigens auch immer herzlich willkommen.

In Ibarra sind neben etlichen Autowerkstätten auch alle anderen Einkaufmöglichkeiten gegeben, bei kleineren und groeseren Problemen ist das Team der Finca gerne behilflich, z.B Problemen beim Fahrzeug, Visaangelegenheiten oder Vermittlung von Aerzten bzw. Medikamenten.